Grüner Smoothie

Grüner Smoothie

Ein grüner Smoothie kann eine Vorspeise oder eine vollständige Mahlzeit sein. Sie können einen grünen Smoothie zum Frühstück, Mittag- oder Abendessen zubereiten.

Grünes Gemüse, wie Spinat, Mangold oder Grünkohl, enthält Chlorophyll, das “Blut” der Pflanze. Magnesium, das sich im Zentrum des Chlorophylls befindet, macht das Chlorophyll grün, ähnlich wie Eisen das Blut rot macht. Magnesium ist notwendig für gesunde Knochen und ein gesundes Herz. Es ist an vielen Stoffwechselprozessen beteiligt.

Green smoothie

Ben
Green smoothie, with variable ingredients to suit ABO and availability of fresh ingredients, local and organic, if possible. This can be a first course or a full meal.
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 4 Minuten
Gesamtzeit 24 Minuten
Gericht Smoothies
Küche Paleo, Vegan
Portionen 2

Kochutensilien

  • Blender

Zutaten
  

  • handful spinach, kale, chard, or other green leafy
  • 1 lemon, lime, or grapefuit
  • 1 banana (or cooked red beet)
  • 1 apple (or handful pineapple, blueberries, strawberries (A), or other berries in season)
  • 1 carrot
  • 3 each Brazil nuts
  • 1-2 tablespoons pumpkin seeds or hemp seeds
  • 10 drops pure stevia extract (> 90% steviosides)
  • 700 milliliters carbonated (O) or flat water
  • ¼ teaspoon ginger (O), cinnamon (A), or clove
  • teaspoon apple cider vinegar
  • 1 pinch salt

Anleitungen
 

  • Wash and then chop green leafy vegetable (so it does not clog the turrning blades of the blender), and put it in the blender.
  • Peel citrus fruit, cut into quarters, and put in the blender.
  • Put banana or cooked red beet in the blender.
  • Remove the core from the apple, cut it into quarters, or else wash a handful of berries, and put in the blender.
  • Wash, peel, and chop carrot into slices the thickness of two to three coins, and put them in the blender.
  • Put nuts or seeds, stevia, water, spices, and apple cide vinegar in the blender.
  • Blend on highs speed for at least two minutes.
  • Pour and drink up promptly. Yum.

Notizen

You can substitute walnuts, chia seeds, almonds, or ground flax seeds for the pumpkin seeds or hemp seeds.
Optional supplements are :
  • one half to one teaspoon of chlorella or spirulina (for more magnesium and detox),
  • one half to one teaspoon (or more) of vitamin C (to bowel tolerance),
  • one half to two teaspoons of nutritional yeast flakes,
  • one quarter teaspoon of niacin (B3),
  • two to five drops of cobalamin (B12),
  • one to five drops of vitamin D (not from lanolin),
  • one half to one teaspoon of chocolate or carob (for taste and nutrients),
  • one to two drops of peppermint essential oil (for taste and digestion) or a few fresh mint leaves,
  • one half teaspoon of reishi or he shou wu mushroom powder (free of heavy metals, for zinc),
  • any others to suit your taste (and blood type).

Sie können die Zutaten variieren, und das Rezept könnte so einfach sein wie eine Zitrusfrucht, ein Blattgrün, ein Apfel, Nüsse und Stevia.

Reines Stevia-Extrakt oder Stevia-Blätter verleihen dem Smoothie einen süßen Geschmack ohne die negativen Auswirkungen von raffiniertem Zucker. Die Nüsse und Samen liefern Ballaststoffe und verlangsamen die Aufnahme der natürlichen Kohlenhydrate im Gemüse.

Das grüne Gemüse enthält Magnesium. Die Karotten enthalten Kalium und Beta-Carotin, eine Vorstufe von Vitamin A. Die Rüben enthalten Eisen und können Stickstoffmonoxid bilden, das die Blutgefäße und das Herz stärken kann. Der Ingwer enthält Kupfer. Die Kombination aus Magnesium, Eisen, Kupfer und Vitamin A kann das Wachstum neuer roter Blutkörperchen anregen. Die Zitrone oder Limette enthält Vitamin C, das eine entgiftende Wirkung haben kann. Blaubeeren enthalten Anthocyane, die die Augen stärken können. Paranüsse enthalten etwas Selen, je nachdem, in welchem Boden sie angebaut wurden. Kürbiskerne enthalten Zink. Hanfsamen, Leinsamen und Chiasamen enthalten gesunde mehrfach ungesättigte Öle (Omega-3). Walnüsse enthalten Vitamin E. Bienenpollen enthalten Vitamin B. Wenn Sie Ingwer zu sich nehmen, lassen Sie Kürbiskerne weg und umgekehrt, denn Zink und Kupfer können sich gegenseitig beeinträchtigen. Optional können Sie Vitamin C, Vitamin B3 (Niacin), Chlorella, Kakao, Reishi (oder He Shou Wu), Apfelessig, ein oder zwei Tropfen Pfefferminzöl oder Ihr Lieblingsergänzungsmittel hinzufügen.

Fruchtsäfte enthalten zwar Vitamine und Mineralstoffe, aber keine Ballaststoffe, wie sie in ganzen Früchten vorkommen. Ballaststoffe sind entscheidend für einen gesunden Darm und einen regelmäßigen Stuhlgang. Ohne Ballaststoffe kann Fruchtsaft zu einem Ungleichgewicht der Darmbakterien, einem erhöhten Blutzuckerspiegel und sogar zu einer Gewichtszunahme führen.

Print Friendly, PDF & Email
error: Write me, if you would like to copy this.